Jungs an uni kennenlernen 100 gratis dating sider Kerteminde

Wegen des hohen Frauenanteils an der Uni Passau ist die Partnersuche für viele Studentinnen in Passau mit Schwierigkeiten verbunden. − Fotos: Jäger In der Studentenzeit stellen viele nicht nur ihre beruflichen Weichen - manch einer findet an der Uni auch den Partner fürs Leben.

Ein Blick hinter die Kulissen der verzwickten Beziehungsbörse an niederbayerischen Hochschulen.

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte, gerne mit einem Bild, an [email protected], Marie und Melanie sind diese Geschlechterverteilung eigentlich nicht gewöhnt, vor ihrem Studium hatten sie viele männliche Freunde in ihrem Bekanntenkreis.Während in BWL und Jura ein recht ausgeglichenes Geschlechterverhältnis herrscht und damit der Großteil der Freundeskreise aus Frauen und Männern besteht, gibt es einige Studienrichtungen, für die sich fast nur Mädchen einschreiben.Vor allem an der philosophischen Fakultät liegt der Frauenanteil bei über 70 Prozent, informiert Dr.Im aktuellen Wintersemester 2013/14 sind es 7089 Frauen bei einer Gesamtzahl von 11 316 Studenten, also rund 63 Prozent.

Verglichen mit anderen Hochschulen sprechen diese Zahlen durchaus für sich: Laut Statistischem Bundesamt lag der Anteil an weiblichen Studierenden ein Jahr zuvor, im Wintersemester 2012/13 in Bayern bei knapp 53 Prozent – also etwa zehn Prozentpunkte niedriger als in Passau.

Sie knüpfte gerade die ersten neuen Kontakte, da kam die alles bedeutende Frage ihrer Kommilitonin Marie* (Name v. Der wahrgenommene Frauenüberschuss ist ein Gesprächsthema und fällt nicht nur den Passauer Studentinnen auf, sondern auch Auswärtigen.

"Meine Mutter und ihr Freund haben das gleich bemerkt", erinnert sich die 23-jährige Studentin Melanie.

"Meine Freundinnen sind nach dem Bachelor alle aus Passau weggezogen, nur ich habe hier meinen Master begonnen", sagt Marie.

"Gründe dafür sind aber auch, dass die Auswahl an Masterstudiengängen in Passau eher eingeschränkt ist und die meisten eine größere Stadt bevorzugen." Doch Melanie ist sich sicher: "Im Zweifel würde ich mich schon für einen Studienort mit höherem Männeranteil entscheiden." Das Problem differiert allerdings stark von Fakultät zu Fakultät.

"Aber einige Männer scheinen das Macho-Klischee hier schon sehr auszuleben." Eine dauerhafte Beziehung einzugehen sei natürlich möglich – mitunter aber durchaus schwieriger als in anderen Universitätsstädten, meinen die jungen Frauen.